iPhone Hintergrundbeleuchtung defekt: Die besten Lösungen

iPhone Hintergrundbeleuchtung defekt

Ein iPhone mit einer defekten Hintergrundbeleuchtung kann den Anschein geben, gar nicht mehr zu funktionieren.

Wenn Ihr Handy beim Einschalten ein sehr dunkles Display anzeigt, ist es möglich, dass das iPhone Hintergrundbeleuchtung defekt ist, insbesondere bei dem iPhone 6 und iPhone 6s (Plus). Meistens bei einer defekten Hintergrundbeleuchtung hört man noch Töne und das Handy wird beim Anschließen am PC noch von iTunes erkannt.

Wenn man sehr genau hinguckt (mit einer Taschenlampe), kann man den Apfel beim Hochfahren noch sehen. Das Problem liegt in der Regel an einem Kurzschluss und defekten Platinen-Komponenten.

iPhone Backlight defekt: Daran kann’s liegen

Ein iPhone Backlight Defekt liegt meistens an einem defekten Backlight-Kreis. Bevor Sie allerdings einen Platinenspezialsten aufsuchen, sollten Sie zuerst folgende Schritte vornehmen.

Backlight defekt wegen Software​

Wenn Ihr iPhone Hintergrundbeleuchtung defekt zu sein scheint, kann das Problem an der Software (iOS) liegen. Um dieses Problem zu beseitigen, können Sie einen Software-Update durchführen.

Halten Sie hierfür den Home-Button (ab dem iPhone 7 die untere Lautstärke-Taste) gedrückt und schließen Sie danach das USB-Kabel an der Ladebuchse des iPhone. Damit dieser Schritt funktioniert, muss das iPhone am Anfang im ausgeschaltetem Modus sein.

Alternativ können Sie versuchen das iPhone auf Werkeinstellungen zurückzusetzen. Hierfür müssen Sie den Home Button und die Ein-/Aus-Taste 10 Sekunden gedrückt halten.

Nach 10 Sekunden, lassen Sie die Ein-/Aus-Taste los und halten Sie weiterhin den Homebutton für weitere 10 Sekunden gedrückt. Ihr Gerät sollte bereits am PC angeschlossen sein. Wenn der Schritt gelungen ist, sollten Sie einen iTunes-Klang am PC hören.

iPhone-Display​ mit ausgefallener Hintergrundbeleuchtung

Ab und zu kann das Display selbst die Ursache des Backlight-Defektes sein. Sollte Ihre Hintergrundbeleuchtung plötzlich ausgegangen sein, ohne dass Sie davor versucht haben, das Display zu wechseln, ist es empfehlenswert einen Reparatur-Dienstleister aufzusuchen.

iPhone Backlight defekt: Platinenschaden

Ein defekter Backlight-Kreis liegt meistens an einem selbstverursachten Schaden. Sehr oft kommt er nach einem Display-Wechsel vor, meistens wenn die Reparatur von einem unerfahrenen Fachmann durchgeführt wurde.

Wenn Ihr iPhone Hintergrundbeleuchtung defekt ist, liegt die Ursache meistens an einem durchgebrannten Filter oder, bei komplizierteren Fällen, anderen beschädigten Platinenkomponenten im Backlight-Kreis: Spulen, Dioden und Kondensatoren.

Wie passiert der Schaden? Wenn der Akku nicht von der Platine abgeklemmt wird und der Display-Connector nicht millimetergenau Kontakt mit dem Connector-Anschluß auf der Platine macht, kreuzen sich die Backlight-Leitungen mit Erde. Sehr oft gibt es Rauch aber manchmal merkt man nichts bis das iPhone kein Backlight mehr produziert.

Ein defekter Backlight-Kreis kann auch durch einen Sturzschaden oder Wasserschaden verursacht werden.

Oft lässt sich das Problem einfach beheben. Wenn Sie nicht sicher sind woran Ihr Backlight-Problem liegt, bietet Phonegeist Ihnen einen kostenfreien Diagnose-Service an.

Wir können Ihnen sagen woran das Problem liegt und wie hoch die Kosten für die Reparatur wären. Sie können sich dann frei entscheiden, ob Sie sich eine Reparatur wünschen.

Lesen Sie mehr über iPhone 6s und iPhone 6s Plus Backlight-Probleme

Phonegeist hat 4,45 von 5 Sternen | 15 Bewertungen auf ProvenExpert.com