Ihr iPhone geht nicht mehr an? So retten Sie die Daten, Bilder und Videos!

Ihr iPhone geht nicht an und Sie haben wichtige Dokumente, Fotos, Videos, Memos, Kontakte und mehr darauf? In solchen Situation ist das Gerät selbst nicht das Wichtigste sondern die Daten in dem NAND-Speicher. In diesem Artikel lernen Sie wie Sie diese retten können. 

Datenrettung nach Schadensfall

Die guten Nachrichten: Man kann in den meisten Fällen alle Daten retten. Aber hier aufgepasst: Nicht alle Dienstleister können eine Datenrettung kompetent durchführen. Um auf Nummer sich zu gehen, benötigen Sie einen Platinenspezialisten. 

Die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Datenrettung hängt oft stark mit dem Schaden zusammen. Wenn Ihr iPhone plötzlich ohne Fremdeinwirkung ausgegangen ist, liegt das Problem meistens mit dem Akku, dem Bildschirm, der Ladebuchse oder einem Kurzschluss zusammen. Selbst ein Kurzschluss auf der Platine ist von einem seriösen Anbieter schnell beseitigt. Ein unerfahrener Reparaturshop im Gegenteil kann in so einem Fall das Problem falsch diagnostizieren und sogar das Problem schlimmer machen.

Bei einem Flüssigkeitsschaden, gibt es meistens auch gute Chancen die Daten zu retten solange man schnell reagiert oder einen professionellen Anbieter aufsucht. Wenn der CPU und NAND-Speicher noch heil sind, kann man in den meisten Fällen die Daten retten. 

Mehr über Datenrettung nach Wasserschaden

Bei einem Sturzschaden oder physischen Schaden können oft kritische Komponenten, wie etwa der CPU, irreparabel beschädigt werden. Man kann die Erfolgswahrscheinlichkeit nach einer Diagnose besser einschätzen. 

Mehr über Datenrettung nach Schadensfall

Kann man nicht einfach die Daten auslesen?

Die Daten in Ihrem iPhone sind in dem NAND-Flash-Speicher gespeichert. Der NAND ist mit dem CPU und EEPROM physisch gekoppelt. Ohne einen funktionierenden CPU und den EEPROM (Firmware), können die Daten auf dem NAND nicht ausgelesen werden. Diese Daten sind verschlüsselt. 

Ferner können diese Daten erst mit einem Entsperrcode entschlüsselt werden. Das bedeutet, dass es nicht möglich ist die Daten einfach auszulesen. Im Gegenteil, die einzige Möglichkeit Ihre Fotos und Kontakte zu retten ist durch ein „funktionierendes“ iPhone. Damit ist gemeint, dass das iPhone zumindest für die Dauer eine Datenübertragung von dem iPhone auf einen PC eingeschaltet sein muss. 

Fotos retten von einem kaputten iPhone?

Selfie zwei Personen iPhone

Da die Daten nicht ausgelesen werden können, muss man das iPhone zumindest für die Dauer einer Datenrettung zum Laufen bringen und den Entsperrcode eingeben. Selbst wenn die Platine (engl. „Mainboard“, „Logicboard“ oder „Motherboard“) defekt oder beschädigt ist, kommt man mit den richtigen Kenntnissen an die Daten heran. 

Für den Fall wo ein iPhone sich nicht mehr einschalten lässt, ist eine genaue Diagnose der Platine kritisch. Geht das iPhone wirklich nicht mehr an oder ist der Bildschirm nur dunkel? Um zu verstehen was mit dem iPhone passiert ist, muss man Messgeräte und spezielle Werkzeuge verwenden um Normalwerte zu vergleichen. 

Kann ein Kurzschluss behoben werden?

Wenn ein iPhone plötzlich ausgeht ohne Fremdeinwirkung oder Flüssigkeitsschaden, liegt die Ursache sehr oft an einem Kurzschluss. iPhones sind dafür bekannt spontane Ausfälle zu haben. Diese werden meistens durch defekte Kondensatoren auf wichtigen Stromkreisen verursacht. Mit den richtigen Werkzeugen kann man diese defekten Komponenten schnell finden, entfernen und gegebenenfalls ersetzen. Dann kann das iPhone wieder normal hochfahren.

Kann eine Datenrettungssoftware helfen?

Es gibt keine Möglichkeit Daten von einem toten Gerät einfach auszulesen. Das iPhone muss angehen und die Touch-Funktion muss vorhanden sein damit der Entsperrcode eingegeben werden kann. In dieser Hinsicht, kann keine Software Ihnen helfen Ihre Daten von Ihrem kaputten iPhone zurückzugewinnen. 

Es gibt allerdings Situationen wo Software Ihnen helfen kann die Daten, die Sie bereits auf Ihrem PC oder in der iCloud gespeichert haben zu sortieren und organisieren. Eventuell haben Sie Daten gespeichert wovon Sie nicht wussten. Aber diese Software kann keinen Wunder erzeugen. 

Mehr über Software für Datenrettung

Was kostet eine professionelle Datenrettung?

Es gibt viele Anbieter, die Datenrettungen anbieten. Manche sind gut, manche nicht. Es ist schwerig die Expertise von solchen Anbietern auf den ersten Blick zu prüfen. Größere Firmen, die Datenrettung für sämtliche Geräte anbieten bekomme die Mehrheit ihrer Aufträge von anderen Firmen und sind nicht günstig. Eine Datenrettung kann oft einen vierstelligen Betrag kosten. Das ist für Privatpersonen oft zu teuer. 

Auf der anderen Seite gibt es günstigere Anbieter, die kleiner sind aber wo die Expertise fehlt, sodass Diagnosen nicht richtig sind und gewinnbare Daten für immer verloren gehen. Phonegeist bietet einen Flatfee zu einem fairen Preis auf Erfolgsbasis an. 

Preise für iPhone Datenrettung finden Sie hier

Welche Daten können gerettet werden?

Ein seriöses Datenrettungsunternehmen hat Erfahrung mit Datenrettung und weiß wie man hoffnungslose Fälle löst. Solange das iPhone wieder zum Leben erweckt werden kann, kann man alle Daten retten: Fotos, Videos, Memos, Sprachmemos, Notizen, WhatsApp Nahrichten, Kontakte und mehr. Wenn Sie Hilfe mit Ihrem kaputten benötigen, kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen gerne weiter.

Phonegeist iPhone Datenrettung, Platinenreparatur, iPhone Reparatur, iPhone Platine kaputt hat 4,71 von 5 Sternen 35 Bewertungen auf ProvenExpert.com