iPhone lädt nicht mehr: Tipps und Hilfe

Das Problem kann allmählich sich verschlechtern oder plötzlich erscheinen: Ihr iPhone lädt nicht mehr und Sie wissen nicht warum? Keine Sorge: Egal woran das Problem liegt, ist eine Reparatur in den meisten Fällen möglich – selbst wenn Sie einen Hardware- oder Platinenfehler haben. Selbst wenn das iPhone ein älteres Modell ist und Sie nur eine Datenrettung benötigen, ist eine Reparatur die günstigere und schnelle Option. 

In diesem Artikel werden die üblichsten Ursachen aufgezeichnet.

1) Ihre Ladebuchse ist defekt

Nach mehrmaligen Ein- und Ausstecken kann es bei der Ladebuchse einen Wackelkontakt geben. Die Folge: Ihr iPhone lädt nicht mehr (richtig). In so einem Fall, muss die Ladebuchse ausgetauscht werden. Bevor man allerdings die Ladebuchse austauscht, sollten Sie prüfen, ob Ihre Ladebuchse nur verstopft ist, denn oft sammeln sich Staub, Taschen- und Bauchnabelfussel. Versuchen Sie zuerst die Ladebuchse vorsichtig mit einem Zahnstock oder einem Tropf Isopropanol und einer Zahnbürste zu reinigen. 

2) Ihr Ladekabel ist beschädigt

iPhone Ladekabel

Es mag offensichtlich klingen, aber ein beschädigtes Ladekabel ist eine der Hauptverdächtigen, wenn Ihr iPhone nicht mehr lädt. Nehmen Sie ein neues Ladekabel oder – falls Sie ein zweites iPhone besitzen – versuchen Sie Ihr zweites Gerät mit dem selben Ladekabel aufzuladen. 

3) Der Akku ist defekt

iPhone Akku-Wechsel

Nach jedem Ladezyklus lässt die Akkuleistung ein bisschen nach. Die Folgen davon: Der Akku entlädt schneller als sonst, das iPhone lädt nicht mehr richtig und benötigt oft länger zum Aufladen und schaltet sporadisch aus (insbesondere bei kaltem Wetter). 

Das iPhone kann auch langsamer werden wie Apple auch selbst kontrovers zugegeben hat. Wenn das Problem bei Ihnen nicht plötzlich vorgekommen ist, könnte ein alter Akku der Grund sein. Apple zeigt ab iOS 11.3 Informationen zum Akku-Zustand. 

Wenn Ihr Akku ersetzt werden muss, wird das iPhone meistens noch geladen, aber der Ladevorgang ist langsamer als sonst.

4) Die Ladeelektronik (Tristar oder Hydra) ist beschädigt

Die Ladeelektronik wird allmählich durch die Benutzung eines nicht konformen Ladekabels durch Spannungsfluktuationen beschädigt. Deshalb ist das Ladekabel hier der Übeltäter. Sie sollten am besten originale Ladekabel von Apple benutzen. 

Billige Ladekabel von Drittanbietern, die man z.B. an der Tankstelle kaufen kann, sollte man nur temporär im Notfall – aber nicht dauerhaft – verwenden. Die Ladeelektronik kann auch durch lange Benutzung auch beschädigt werden. Passen Sie am besten auf, dass Sie Ihr iPhone nicht zu oft im Auto aufladen. 

Sollten Sie davon betroffen sein: Drehen Sie zuerst den Anschluss des Ladekabels um. Das iPhone kann normalerweise von beiden Seiten des Ladekabel-Anschlusses aufgeladen werden. Wenn das Ladekabel allerdings beschädigt ist oder der USB-Ladelogik-IC namens „Tristar“ oder „Hydra“ (ab dem iPhone 8) nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert, kann dieser Schritt manchmal helfen. 

Sollte das Problem dadurch gelöst werden, sollten Sie ein neues Ladekabel ausprobieren um das Problem zu isolieren.  Wenn die Ladeelektronik sehr beschädigt ist, lässt sich das iPhone normalerweise nicht mehr einschalten und kann gar nicht mehr aufgeladen werden. Wenn Sie aber einen neuen Akku einbauen, geht das iPhone meistens wieder an und kann – bis der Akku leer ist – wieder benutzt, aber nicht aufgeladen, werden. 

Andere Symptome eines beschädigten Tristar-Chips: Das Handy entlädt sehr schnell, zeigt das Ladezeichen aber lädt nicht, das Handy lädt nur noch mit bestimmten Kabeln oder lädt nur mit einer Seite eines Ladekabels.

Der Reparaturvorgang

1. Zuerst wird die Platine aus dem Gehäuse ausgebaut und in einem speziellen Logicboard-Halter fixiert. Relevante Bleche oder Aufkleber werden entfernt und der Bereich um den Tristar-Chip wird abgedeckt um Platinenkomponenten vor der Hitze zu schützen.

iPhone lädt nicht mehr: Reparaturvorgang

 

2. Mit einer Temperatur von ca. 350℃ wird der Ladelogik-Chip für ca. 20-30 Sekunden erhitzt und entlötet. Die Pads unterhalb des Chips werden gereinigt und ein neuer Tristar (iPhone 5s, 6, 6+, 6s, 6s+, 7, 7+) oder Hydra-Chip (iPhone 8, 8+, X, Xs, Xs Max) wird eingelötet. Das ganze Verfahren dauert ca. 30 Minuten.

5) Akku-Datenkommunikationsproblem (Akku bleibt bei 1%)

Wenn Sie ein iPhone 5s, SE oder iPhone 8 oder 8 Plus besitzen, ist die Wahrscheinlich größer, dass Ihr iPhone davon betroffen ist. Meistens fängt das Problem an, nachdem das iPhone geöffnet wurde und ein Reparaturversuch vorgenommen wurde. 

Klassische Symptome sind: Der Akku lädt nicht und bleibt bei 1% und das iPhone startet immer wieder neu. Wie kommt es dazu? Ganz einfach: Neben dem Akkuanschluss von den oben genannten Modellen befinden sich kleine Bauteile und Filter, die unentbehrlich für die Kommunikation von Akku-Daten vom Akku an die Platine. Wenn diese winzigen Teile durch ein Werkzeug, z.B., während der Akkuanschluss von der Platine getrennt wird, beschädigt werden kann der Akku nicht die richtigen Information vermitteln. 

Deshalb lädt dann das iPhone nicht mehr richtig – oft trotz Ladezeichen – weil das iPhone nicht weiß, ob der Akku bereits aufgeladen wird oder nicht oder als Schutz den Ladevorgang verhindert. 

Wenn Ihnen dieses Problem bekannt vorkommt, sollten Sie einen Platinenspezialisten aufsuchen. Das problem lässt sich leicht beheben. 

6) Software-Fehler

Die iPhone-Software kann manchmal den Ladevorgang verhindern. Das liegt daran, dass Sie Ihr iPhone nicht direkt an den Akku anschließen, wenn Sie es an eine Stromquelle anschließen. Die Software entscheidet letztendlich, ob der Akku geladen wird oder nicht. Wenn Ihr iPhone nicht aufgeladen wird, ist die Software möglicherweise die Ursache. 

Dieses Problem war insbesondere bei der Einführung des iPhone XS und iPhone XS Max bemerkbar und wurde durch einen Software-Update gelöst. Obwohl Software nicht die üblichste Ursache für dieses Problem ist, sollten Sie sie ausschließen in dem Sie das iPhone auf die neueste Software aktualisieren.

Fazit: Unser Service für Sie

Ihr iPhone lädt nicht mehr und Sie haben schon alles ausprobiert? Nun ist der wahrscheinlichste Grund ein Platinenschaden. Es gibt viele Gründe warum ein iPhone sich nicht mehr laden lässt. Wenn Ihr iPhone nicht mehr lädt und Sie verzweifelt sind, schicken Sie uns eine Reparatur-Anfrage. Phonegeist kann Ihr Gerät schnell und zuverlässig reparieren, egal ob Sie eine defekte Ladebuchse, einen problematischen Akku oder einen Platinenschaden haben. 

 

Phonegeist hat 4,71 von 5 Sternen | 28 Bewertungen auf ProvenExpert.com