iPhone Reparatur – Was muss man dabei beachten?

Was muss man bei einer iPhone Reparatur beachten?

Reparaturschild Apple

Nicht nur die Kosten bestimmen die Entscheidung, ein iPhone reparieren zu lassen. Es gibt auch die Daten, die lokal auf dem Smartphone gespeichert sind, z. B. Fotos und Memos. Und für die Umweltbewussten: Wer sein Smartphone repariert, kann gleichzeitig Ressourcen und die Umwelt schonen. Bei einer Reparatur können in der Regel alle wertvollen Erinnerungen wie Bilder oder Videos, aber auch Kontakte, Telefonnummern und E-Mails abgerufen werden. Obwohl es sehr viele gute unabhängige Reparatur-Shops gibt, gibt es auch schlechte oder unerfahrene Unternehmen, die man vermeiden sollte. Hier zeigen wir Ihnen worauf man achten soll.

iPhone Display-Wechsel

Fast alle Reparaturfirmen bieten die klassische Display-Reparatur an, da sie auch grundsätzlich sehr einfach durchzuführen ist.  Allerdings sollte man darauf achten, dass das neue Display-Bauteil, was eingebaut wird, eine gute Qualität hat. Es gibt in der Regel drei unterschiedliche Arten von Displayeinheiten: Originale „pulled“ Apple LED oder OLED Displays, originale Apple generalüberholte („refurbished“) Displays und Displayeinheiten von Drittanbietern. 

Bei den neueren iPhone-Modellen (iPhone X, Xs, 11 Pro) werden OLED Displays, die teurer als LED Einheiten sind, eingesetzt. Bei allen anderen iPhones werden LED-Einheiten verwendet. Bei „Pulled“ (gezogenen) Originaldisplays handelt es sich um ein neues originales Apple-Display, was von einem neuen iPhone abgebaut wurde. Da Apple leider keine Ersatzteile verkauft, haben unabhängige Reparaturshops keine andere Möglichkeit Originalteile zu erwerben. Ein „Pulled“ Display ist also das Beste, was Sie von einem nicht autorisierten Reparatur-Dienstleister bekommen können. Die Qualität ist genau so gut wie bei Apple, da es sich hier um ein getestetes Bauteil handelt. 

Bei einem „refurbished“ Display handelt es sich auf der anderen Seite um ein originales Apple-Bauteil was generalüberholt oder repariert wurde. In der Regel sind das Displays, die ein kaputtes Glas hatten. Es gibt professionelle Dienstleister, die diese Bauteile überholen und sie dann an Händler verkaufen. Obwohl diese Bauteile fast so gut wie originale Apple-Einheiten sind, ist das Glas ein anderes als bei einem Apple-Bauteil. Die Farben sind allerdings genau die, die man bei einem neuen Apple-Bauteil erwarten würde. 

Die dritte Art von Display sind von Drittanbietern. Hier kann die Qualität sehr stark von abweichen. Es gibt gute und schlechte Drittanbieter. Fragen Sie bei Ihrem Reparaturshop nach welche Displayeinheiten sie einbauen. Wenn Sie ein neueres iPhone besitzen, bestehen Sie auf ein überholtes Display und lehnen Sie Anbieter ab, die Displays von Drittanbietern einbauen. 

Akku-Wechsel

iPhone Akku-Wechsel

Obwohl nicht ganz so kritisch wie bei einem Display-Wechsel, ist es trotzdem wichtig nachzufragen welche Akkus bei einem Akkuwechsel eingebaut werden, da es auch gute und schlechte Akku-Anbieter gibt. Auch bei einem Akku-Wechsel kann man Original-Akkus einbauen lassen, die gezogen sind. Es gibt aber keine Refurbished-Akkus, da es sich hier um ein Bauteil handelt, was bei regelmäßige Verwendung an Leistung oder Kapazität verliert. Leider gibt es die Möglichkeit Akku-Daten zurückzusetzen, sodass bei dem Verkauf eines Akkus auch gebrauchte Bauteile als neue beworben werden, obwohl diese nicht die selbe Leistung mehr liefern wie bei einem neuen Akku. Es gibt aber auch Batterien von Drittanbietern, die in Ordnung sind. 

Deshalb sollten Sie bei Ihrem Dienstleister vorher fragen welche Marke von Akkus sie einbauen und die Bewertungen dieser recherchieren. Für Leute, die selbst ihren Akku wechseln möchten, ist Vorsicht angesagt. Auf Amazon gibt es leider viele gefälschte positive Bewertungen. 

Update seit Mitte 2019: Mit der Einführung von iOS 13 bekommen ab dem iPhone Xs alle Besitzer eine Warnung, wenn Sie ihren Akku von einem unabhängigen Reparaturgeschäft wechseln lassen. Diese Benachrichtigung lautet: 

Wichtige Batterie Nachricht 

Es konnte nicht verifiziert werden, dass dieses iPhone über eine Originalbatterie von Apple verfügt. Informationen zum Batteriezustand sind für diese Batterie nicht verfügbar. 

Auf Englisch: 

Important Battery Message 

Unable to verify this iPhone has a genuine Apple battery. Health information not available for this battery.

In den Akkus gibt es einen kleinen Chip mit einer einzigartigen Seriennummer, der mit der Platine gekoppelt ist. Wenn diese Nummer mit der Seriennummer der Platine nicht übereinstimmt, bekommen Sie diese Warnung. Es heißt allerdings nicht, dass der eingebaute Akku schlecht oder nicht original ist. 

Mehr zu diesem Thema finden Sie auf der Apple-Website.

Platinenreparatur

Anders als bei dem Wechsel eines Bauteils, gibt es auch die Platinenreparatur, worum es geht eine beschädigte Platine zu reparieren. Die häufigsten Reparaturen sind die Behebung eines Kurzschlusses, eine Reparatur der Ladeelektronik bei einem iPhone was sich nicht mehr einschalten lässt oder lädt oder die Reparatur von typischen modellspezifischen Fehlern wie z.B. den iPhone 7 Audio IC Fehler oder iPhone 6 Touch Disease

Da bei einer Platinenreparatur Kenntnisse und Erfahrung im Feinlöten und in der Mikroelektronik notwendig sind, gibt es bei Weitem nicht so viele Anbieter hierfür. Man muss hier auch sehr aufpassen, dass Ihr Dienstleister tatsächlich die notwendige Erfahrung in diesem Bereich hat, da man bei einer Platinenreparatur auch sehr viel kaputt machen kann. Achten Sie auf die Bewertungen des Dienstleisters und fragen Sie nach wo der Anbieter seine Lötkenntnisse erworben hat und wie viele Jahre Löterfahrung sie haben.

Apple Care

Wenn Sie einen aktiven Apple Care Plan haben, empfehlen wir Ihnen Apple zuerst zu kontaktieren bevor Sie sich an einen Dienstleister wenden. 

Phonegeist hat 4,71 von 5 Sternen 31 Bewertungen auf ProvenExpert.com